Autor Thema: Zugstrebe Längslenker Hinterachse  (Gelesen 4250 mal)

Offline Kadettmarcel

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 838
Re: Zugstrebe Längslenker Hinterachse
« Antwort #15 am: 26. April 2024, 07:40:17 »
Zurück zur Fragestellung: auch bei einem sportlichen Strassenfahrzeug machen in Uniball gelagerte einstellbare Zugstreben und Panhardstab Sinn.
Und auch alle anderen Fahrwerksbuchsen sollten im Neuzustand sein. Ob Gummi oder PU ist je nach Einsatzzweck und Wunsch zu entscheiden.

Offline KB2000

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 797
Re: Zugstrebe Längslenker Hinterachse
« Antwort #16 am: 26. April 2024, 16:12:17 »
Die komplette Hinterachse meines Rennkadett inkl. Stoßdämpfer läuft in Uniball.
Kleiner Nachteil, die Mittellagergummi werden durch das bessere Pendelverhalten der Hinterachse mehr belastet und müssen öfters kontrolliert werden.
Risse in der Karosserie, ist bei Motorsportfahrzeugen an der Tagesordnung und muss ständig kontrolliert werden.
Das Fahrwerksstreben, Achsen oder Lenker Risse bekommen, wenn das Fahrwerk extrem Hart ist und an der Hinterachse z.B. Original Zugstreben (Kadett B) mit dem aufgeschnittenen Serienrohr verwendet werden glaub ich gerne. Genau so das Blech der Mittellagerung des Standrohres.
Je härter desto besser war früher mal, ein Dämpfer Arbeitet mit der Feder und den Stabis, wenn das Verhältnis nicht passt wird das nie was in Richtung eines guten Fahrverhaltens.
VG Steffen



www.b-racing.de
"Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung". Kaiser Wilhelm II