Autor Thema: Heckscheibendichtung, wie wirds gemacht?  (Gelesen 3053 mal)

Offline sosh3r

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 18
Heckscheibendichtung, wie wirds gemacht?
« am: 19. Mai 2023, 02:23:56 »
Nachdem ich die Frontscheibe mit würden reinbekommen hab, die Dichtung war etwas zu lang, mußte ich bei der Heckscheibe irgendwann aufgeben.
Das Prinzip ist ein ganz anderes als vorne, wo die Scheibe in eine Nut gedrückt wurde und halbwegs hielt. Hinten ist keine Nut sondern nur so 2 kleine kurze Dichtlippen wo die Scheibe aber gleich wieder rausrutscht, wenn man die Dichtung in Position dreht.
Jetzt ist meine Frage ob die Scheibe vielleicht vor die Dichtlippen kommt, wie auf dem Bild? Wie ist das bei anderen Dichtungen, hab meine alte leider schon entsorgt.

Offline löffli

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 606
Re: Heckscheibendichtung, wie wirds gemacht?
« Antwort #1 am: 19. Mai 2023, 22:08:13 »
Guckst du hier
 https://kadett-b-forum.de/index.php?topic=5929.0

einfach mal mit der Suchfunktion arbeiten  :wink:
Rekord C Caravan 1,9l 90 PS Winterauto
Kadett B F-Coupe 1,1l 60 PS Sommerauto

Offline sosh3r

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 18
Re: Heckscheibendichtung, wie wirds gemacht?
« Antwort #2 am: 20. Mai 2023, 14:26:53 »
Hatte ich gesehen, mein Problem ist aber das ich die Dichtung gar nicht in richtiger Position und haltbar an der Scheibe befestigt bekomme.
Die Scheibe ist zu Dick und rutscht sofort wieder zwischen den Dichtlippen heraus.
Die Heckscheibendichtung ist im Gegensatz zu vorderen sehr stramm und die Kedernut sitzt beim überziehen immer an der Seite und lässt sich nicht nach außen drehen.
Bin schon davor mir irgendwo ne andere Dichtung zu bestellen da die Passgenauigkeit der Dichtungen von ... (Admin edit) grottig ist.

Offline löffli

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 606
Re: Heckscheibendichtung, wie wirds gemacht?
« Antwort #3 am: 20. Mai 2023, 18:47:59 »
Ich kenne das Problem bei meiner Frontscheibe. Habe dann auch eine gute gebrauchte Dichtung gekauft die am Ende auf Stoß zusammengeklebt werden musste und ich habe die 2 Dichtlippen die innen zur Karosserie abdichten sollen gekürzt. Dann hat es gepasst. Den Keder kann man erst nach der Montage der Scheibe einsetzen. Mit montiertem Keder geht das gar nicht, da er den Gummi aufspreizt. Ehe du einen neuen Gummi kaufst versuche es doch erst noch mal. Am Schluß würde ich auf alle Fälle Scheibendichtmasse (keinesfalls Scheibenkleber) komplett von außen unter den Gummi spritzen (mit Kartusche) und dann vorsichtig den Gummi leicht andrücken und alles was rausquillt gleich wegwischen. (muß rausquellen sonst ist nicht genug unterm Gummi und Wasser kann eindringen und der Scheibenrahmen rostet unterm Gummi weg ohne das man es sieht)

Schau mal hier: https://kadett-b-forum.de/index.php?topic=5932.0
Rekord C Caravan 1,9l 90 PS Winterauto
Kadett B F-Coupe 1,1l 60 PS Sommerauto

Offline sosh3r

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 18
Re: Heckscheibendichtung, wie wirds gemacht?
« Antwort #4 am: 20. Mai 2023, 22:16:28 »
Die Frontscheibe ist ja wie gesagt zum Glück drin und sitzt jetzt, nachdem der Keder auch drin ist ganz gut, mit Kederwerkzeug war das noch der leichteste Teil. Die Frontscheibendichtung hat ja ne recht Tiefe Nut wo man die Scheibe einstecken mußte, bei der Heckscheibe sind das aber nur diese 2 kleinen Dichtlippen, dazwischen findet die Scheibe kaum bis keinen Halt. Sollte ich es mal mit etwas Vaseline probieren damit sie da besser reingeht, hab aber Angst das die Scheibe dann gar keinen Halt mehr findet.
Da sich das bei mir grad als ziemliches Problem darstellt, kann doch eigentlich nur etwas mit der Dichtung nicht stimmen.
Bei dir liest sich das als wäre das Gummi um die Scheibe ziehen gar kein Problem gewesen.

Abtupfbare Dichtmasse hab ich schon liegen, wollte auch noch den Bereich zur Scheibe Abdichten, weil doch in den ecken bei Regen immer das Wasser steht.

Offline löffli

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 606
Re: Heckscheibendichtung, wie wirds gemacht?
« Antwort #5 am: 21. Mai 2023, 18:21:42 »
Dann mach doch mal ein paar Nahaufnahmen vom Scheibengummi von allen Seiten. Vielleicht sieht man dann das Problem.
Rekord C Caravan 1,9l 90 PS Winterauto
Kadett B F-Coupe 1,1l 60 PS Sommerauto

Offline sosh3r

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 18
Re: Heckscheibendichtung, wie wirds gemacht?
« Antwort #6 am: 21. Mai 2023, 22:03:48 »
Ok jetzt hab ich es. Beim Fotos machen eben ist mir erstmals der Schlitz neben der Kedernut aufgefallen.  :schäm:
Hatte die ganze Zeit von der falschen Seite geschaut und mich so drauf fixiert das die Scheibe zwischen die 2 Dichtlippen kommt, was ja nicht funktionieren kann.

Sollte ich die Scheibendichtmasse nicht eine Nacht antrocknen lassen bevor ich die überschüssige entferne?

Offline löffli

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 606
Re: Heckscheibendichtung, wie wirds gemacht?
« Antwort #7 am: 24. Mai 2023, 15:46:47 »
Dichtmasse würde ich immer gleich entfernen, nicht dass sie zu fest angetrocknet ist und schlecht abgeht. Ich nehme immer Bremsenreiniger auf einen Lappen gesprüht oder Benzin je nachdem was für Dichtmasse.
Rekord C Caravan 1,9l 90 PS Winterauto
Kadett B F-Coupe 1,1l 60 PS Sommerauto

Offline Rallyegünni

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 510
Re: Heckscheibendichtung, wie wirds gemacht?
« Antwort #8 am: 07. Juni 2023, 09:19:03 »
auf jeden Fall eine "abtupfbare" Scheibendichtmasse benutzen (steht abtupfbar drauf)!
Einen haselnussgroßes Stück an der Luft am besten einen Tag trocknen lassen.
Mit diesem "Knubbel" kann man nach der Montage der Scheibe jegliche herausgeqollenen Dichtmasse rückstandsfrei wegtupfen.
Klappt auch am Himmel rückstandsfrei.

Günni
...ich bin alt, ich darf das !

Offline Cpfuture77

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 252
Re: Heckscheibendichtung, wie wirds gemacht?
« Antwort #9 am: 05. Juli 2023, 16:42:09 »
Die Dichtmasse gibt's beim freundlichen. Der hat des passende.