Autor Thema: Rekord C Caravan der "Neue" ist da  (Gelesen 2396 mal)

Offline löffli

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 596
Rekord C Caravan der "Neue" ist da
« am: 06. Mai 2023, 22:53:53 »
Vorgestern haben wir unser neues Familienmitglied endlich abgeholt. Opel Rekord C Caravan von 1970. Das Fahrzeug ist seit 1984 in der DDR (im Vogtland) gelaufen und hat daher einige typische DDR Reparaturen und "Technikerweiterungen". Aktuell mit 1700 Motor und Chartervergaser. Er soll angeblich auf 1900 aufgebohrt sein. Das muss ich erst mal checken. Vor dem Kühler ist eine funktionierende Kühlerjalousie (megaselten). Die Sitze sind mit typischem Trabant oder Wartburg Kunstleder und Stoff bezogen und werden gegen meine alte Innnenausstattung getauscht. Die vorderen Kotflügel sind aus Kunststoff. Da gab es in der DDR eine Privatfirma die für verschiedene Fahrzeuge Kotflügel aus Kunststoff nachgebaut hat. Ursprünglich war der Wagen sierrabeige und wurde in einem Opelfarbton grün lackiert. Wer den Farbton kennt bitte melden. Ich werde erst mal die vorhandene Technik ausprobieren aber trotzdem alles auf 1900 er eintragen lassen. Da kann ich dann jederzeit von meinem alten Caravan Achsen und Motor übernehmen. Die letzte HU wäre 2021 fällig gewesen. Das Fahrzeug stammt aus einer Erbschaft wo die Kinder (da noch eine super Rekord C Limo vorhanden) mit dem Wagen nichts anfangen können. Der Transport ließ sich super leicht mit einem gemieteten Autotransporter durchführen. Kostet nicht viel und ist mit Führerschein Klasse 3 (bis 3,5t) zu fahren und alle Ladungssicherungen, Winde sind im Mietfahrzeug inclusive. In den nächsten Wochen ist erst einmal ein ausführlicher Technikcheck (Bremsen, Flüssigkeiten...) angesagt. Springt sofort an obwohl der Sprit ca. 3 Jahre alt ist.
Rekord C Caravan 1,9l 90 PS Winterauto
Kadett B F-Coupe 1,1l 60 PS Sommerauto

Offline Bone

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 107
  • 90530 Wendelstein
Re: Rekord C Caravan der "Neue" ist da
« Antwort #1 am: 07. Mai 2023, 00:57:45 »
Glückwunsch, rein optisch schaut er ja nicht schlecht aus, technisch ist er ja noch ausbaufähig, besonders weil du ja quasi alles da hast.
Gruß Bernd
Lieber aufrecht sterben, als kniend leben.

Offline gintonic

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 316
Re: Rekord C Caravan der "Neue" ist da
« Antwort #2 am: 09. Mai 2023, 07:18:35 »
Guten Morgen...habe einen Caravan in der selben Farbe schon mal vor 10? Jahren - auch auf einem Hänger - in Endingen beim C-Rekord Treffen gesehen wo dieser zum Verkauf stand? Glaube dieser hatte alte französische Kennzeichen bzw silberne oder weisse? Buchstaben auf schwarzem Grund - könnte aber auch DDR gewesen sein. Müsste mal in den Fotos suchen...

Die Farbe steht dem Auto mega

Andi müsste sich auch erinnern können ....

cheers

Offline Altopelandi

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 539
Re: Rekord C Caravan der "Neue" ist da
« Antwort #3 am: 09. Mai 2023, 11:00:02 »
Glückwunsch , ich habe auch noch einen Rekord C Caravan aus Frankreich in meiner Sammlung. Wollte ich damals haben weil er vorne auch eine Sitzbank hat .
Gruß Andi
Gelenkte Räder treibt man nicht an

Offline löffli

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 596
Re: Rekord C Caravan der "Neue" ist da
« Antwort #4 am: 09. Mai 2023, 13:40:36 »
Ich hatte/habe den Caravan vor allem weil der Platz unschlagbar ist. Ebene Ladefläche und man kann bei geschlossener Heckklappe darin schlafen. Welcher moderne Kombi bietet so etwas? Mal eben eine Gefrierkombination einladen wird da schon schwierig :toung:
Einziges Manko ist auf Urlaubsreisen der einsehbare Laderaum aber bis jetzt hat noch keiner eingebrochen.

Mal ne Frage an alle hier. Ich habe 4 neue beige Schmutzfänger für Rekord C mit Opelzeichen. Würdet ihr die montieren?
Die Schweller haben keine Löcher für die lange Zierleiste. Ich würde gern kleben. Was für Befestigungen schlagt ihr vor?
Rekord C Caravan 1,9l 90 PS Winterauto
Kadett B F-Coupe 1,1l 60 PS Sommerauto

Offline Altopelandi

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 539
Re: Rekord C Caravan der "Neue" ist da
« Antwort #5 am: 11. Mai 2023, 01:50:39 »
Ich hatte/habe den Caravan vor allem weil der Platz unschlagbar ist. Ebene Ladefläche und man kann bei geschlossener Heckklappe darin schlafen. Welcher moderne Kombi bietet so etwas? Mal eben eine Gefrierkombination einladen wird da schon schwierig :toung:
Einziges Manko ist auf Urlaubsreisen der einsehbare Laderaum aber bis jetzt hat noch keiner eingebrochen.

Mal ne Frage an alle hier. Ich habe 4 neue beige Schmutzfänger für Rekord C mit Opelzeichen. Würdet ihr die montieren?
Die Schweller haben keine Löcher für die lange Zierleiste. Ich würde gern kleben. Was für Befestigungen schlagt ihr vor?

Und das beste wenn man darin schläft die Klappe läßt sich von innen öffnen.
Und mir persönlich gefallen die Schmutzfänger nicht.
Gelenkte Räder treibt man nicht an

Offline löffli

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 596
Re: Rekord C Caravan der "Neue" ist da
« Antwort #6 am: 28. September 2023, 17:51:36 »
Das darf man eigentlich nicht erzählen. Ich hab Nebelscheinwerfer nach der indischen Methode aufgearbeitet. Die Reflektoren waren angerostet und blind. Ich hab mich an das Video der Mechaniker in Indien erinnert die einen Scheinwerfer repariert haben. Was die können kann ich auch, hab ich gedacht und ausprobiert. Die Reflektoren mit Rostumwandler behandelt, mit doppelseitigem Klebeband ausgekleidet und mit Folie einer Rettungsdecke beklebt. Ich habe zwei neue Reflektoren in Silber auftreiben können aber gelb gefällt mir besser. Im direktem Vergleich der Lichtkegel an einer weißen Wand ist fast kein Unterschied zwischen leicht faltigem selbst verspiegeltem und originalem zu sehen.  :freu:
Nebelscheinwerfer machen ja sowieso nur ein diffuses Licht unmittelbar wenige Meter vor dem Fahrzeug. Dafür ist die Verspiegelung allemal ausreichend. Bei einem Hauptscheinwerfer sieht das schon anders aus.
Rekord C Caravan 1,9l 90 PS Winterauto
Kadett B F-Coupe 1,1l 60 PS Sommerauto

Offline löffli

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 596
Re: Rekord C Caravan der "Neue" ist da
« Antwort #7 am: 28. September 2023, 17:58:15 »
Desweiteren wurden seitliche Zierleisten ergänzt, Front und Türunterkanten nachlackiert da leichte Rostansätze vorhanden waren. Stoßstangen durch bessere gebrauchte mit Hörnern ersetzt. Hohlraumkonservierung mit Mike Sanders, Unterboden mit Seilfett, Innenausstattung wird mit den besten Teilen und meinen alten Sitzen (da mit Kopfstützen) getauscht. Er soll dieses Jahr noch zugelassen werden!

Außerdem Lokari Innenkotflügel verbaut. Diese hab ich allerdings umgeändert da sie original schlecht verarbeitet sind und nach 20 Jahren unter der Gummikante völlig wegkorrodiert waren. Daher hab ich neue bestellt und die alten vom Vorgängerauto entsorgt. Die Gummikante ist mit Stahlkrampen ans Aluminiumblech angetackert. Dies in Verbindung mit Wasser führt schnell zu Kontaktkorrosion. Ein Konstruktionsfehler den man verbessern kann. Ich hab die Gummikante und alle sichtbaren Klammern mit PU Karosseriedichtmasse verklebt und abgedeckt. Zusätzlich hab ich den kompletten Innenkotflügel mit Seilfett dünn eingesprüht. Wenn die jetzt 40 Jahre halten gibt es mich vermutlich nicht mehr.
Rekord C Caravan 1,9l 90 PS Winterauto
Kadett B F-Coupe 1,1l 60 PS Sommerauto

Offline löffli

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 596
Re: Rekord C Caravan der "Neue" ist da
« Antwort #8 am: 28. September 2023, 17:59:41 »
Ausführlicher berichte ich im Nachbarforum unter:
http://www.opel66-72.de/viewtopic.php?t=21543&start=30

Restauration Rekord C Caravan 1700 1900
Rekord C Caravan 1,9l 90 PS Winterauto
Kadett B F-Coupe 1,1l 60 PS Sommerauto

Offline löffli

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 596
Re: Rekord C Caravan der "Neue" ist da
« Antwort #9 am: 29. Oktober 2023, 02:47:34 »
Seit Donnerstag ist der Rekord zugelassen. War etwas aufwändiger. Ich habe die falschen Daten aus dem KFZ Brief korrigieren lassen und gleich den 1900er Motor und 185/70 R 14 Reifen eintragen lassen. Der 1700er läuft zwar gut und sauber, reisst aber keine Bäume aus und fliegt irgendwann nöchstes Jahr raus. Wenn man die DDR Historie kennt, erklären sich die Fehler im Brief. Da hatte der Vorbesitzer einen Opel Caravan von 1960 und hat ihn mit dem Rekord C Caravan 1984 "neu aufgebaut". Er hat eine "Karosserie" über das Materialbeschaffungsamt der DDR gekauft. Woher die kam ist nicht mehr nach zu vollziehen. Baujahr und Maße sind dann nach der Wende im bundesdeutschen KFZ Brief nie korrigiert worden. Daher hat mein Prüfer auch gleich noch ein neues H-Gutachten mitgemacht. Sonst hätte die Zulassungsstelle Probleme bereiten können. Ist schon interessant wie das früher in der DDR war. Mein Opa hatte auch einen Rekord C aus Erbfall in die DDR bekommen. (damit wurde bei mir als Kind der Opel Virus gesetzt :din:) Ich kenne noch den Aktenordner voller Genehmigungen bis er endlich das KFZ einführen konnte. Angefangen von Bitte der Arbeitsstelle (er war Kreiszahnarzt) auf Genehmigung, da ein Fahrzeug für die Arbeit gebraucht würde und die Wartezeiten ja sehr lange waren, u.s.w. Auf dem Einfuhr-Schreiben stand ausdrücklich "Keine Genehmigung zur Einfuhr von eventuell erforderlichen Ersatzteilen". Da ging das Spiel jedesmal von neuem los...
Rekord C Caravan 1,9l 90 PS Winterauto
Kadett B F-Coupe 1,1l 60 PS Sommerauto