Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 5 ... 10
1
Motor OHV / Re: Welchen Kühlerfrostschutz nehmt ihr ?
« Letzter Beitrag von Rallyegünni am 12. Juni 2024, 08:25:32 »
Silikat haltig ist richtig. Das G48 ist in der Regel von Glysantin und ist schweineteuer.
Manol G11 ist das Gleiche und erheblich günstiger zB bei E...ay auch als 5 Liter Kanister zu bekommen.
Aber richtig lesen - es gibt das Konzentrat was mit Wasser gemischt werden muß, und es gibt das als Fertigmischung !

Günni
2
Motor OHV / Re: Welchen Kühlerfrostschutz nehmt ihr ?
« Letzter Beitrag von Gummitarzan am 11. Juni 2024, 15:12:46 »
Hallo Herman,
vielen Dank für Deine Antwort. Wenn man ein bischen darüber liest weiss man weniger als vorher ;-) . Das von dir favorisierte dest. Wasser sehen ja auch einige kritisch als korrisionsfördernd. Mir fehlen einfach die passenden Produkte. Bis jetzt ist Glysantin G64 mein Favorit. Mein Teilehändler vor Ort ist genauso schlau wie ich ;-)
3
Motor OHV / Re: Welchen Kühlerfrostschutz nehmt ihr ?
« Letzter Beitrag von herman am 11. Juni 2024, 15:07:44 »
Die Frage hast du doch schon selbst beantwortet. Bei alten Gussmotoren silikathaltiger Frostschutz, bei Alumotoren silikatfreier Frostschutz. Ich mixe immer 1:1 mit destilliertem Wasser. Ob das nötig ist werden viele anders sehen. Mehrmals spülen mit Leitungswasser ist auch sinnvoll.
4
Motor OHV / Welchen Kühlerfrostschutz nehmt ihr ?
« Letzter Beitrag von Gummitarzan am 11. Juni 2024, 13:41:31 »
Ich muss den Kühler tauschen. Nun ist die Frage aufgetaucht, welchen Kühlerfrostschutz man am Besten verwendet.  Es scheint eine Wissenschaft für sich zu sein.
Am Besten soll wohl Silikathaltiger Kühlerfrostschutz sein.  Deshalb meine Frage, welchen (noch erhältlichen) Kühlerfrostschutz verwendet ihr?
5
Motor OHV / Re: Pfeifen Reprotec Auspuffanlage
« Letzter Beitrag von Zitt am 07. Juni 2024, 18:12:34 »
Danke für eure Antworten.  Leider konnte ich bis jetzt nur alleine prüfen. Wenn ich das endrohr zuhalte ist nix zu hören. Konnte aber bis her noch nicht gleichzeitig den Auspuff aus der Nähe abhören. Ist ist auch wirklich nur bei Last. Wenn ich vom Gas gehe ist es weg.
6
Motor OHV / Re: Vergaserfrage 1,1 SR
« Letzter Beitrag von herman am 06. Juni 2024, 15:39:24 »
Alles dicht. Ich habe die Dichtflächen nochmal akribisch sauber geschabt und neue Dichtungen aus aktueller Fertigung genommen. Vorher hatte ich Dichtungen von Matz aus altem Lagerbestand. Vermutlich wird eine lange Lagerung einer Papierdichtung wohl nichts ausmachen, die neuen fühlten sich aber schon ganz anders an. Vielen Dank an Peter, Löffli und Jungstar.
7
Motor OHV / Re: Vergaserfrage 1,1 SR
« Letzter Beitrag von jungstar am 06. Juni 2024, 11:50:45 »
Der neue Schwimmer ist eingebaut. Der Motor läuft auch ganz gut. Dummerweise ist trotz neuer Dichtung ein Vergaser ganz leicht undicht. Könnte ich da mit einem Dichtmittel beigehen oder welche Möglichkeit gibt es da? Die Dichtflächen waren sauber.



Wenn die Dichtfläche sauber ist und trotz Dichtung undicht, dann würde ich die Fläche prüfen ob sie eben ist und falls notwendig auf einer Glasplatte mit Schleifpapier abziehen.
8
Motor OHV / Re: Vergaserfrage 1,1 SR
« Letzter Beitrag von herman am 06. Juni 2024, 11:39:05 »
Danke Peter, dann sollte Curil T gehen. Ist dauerelastisch und kraftstoffbeständig.
9
Motor OHV / Re: Vergaserfrage 1,1 SR
« Letzter Beitrag von Peter Gehring am 06. Juni 2024, 08:33:07 »
Moin Martin,

wenn, dann dauerelastische Dichtmasse.

Gruß Peter
10
Motor OHV / Re: Vergaserfrage 1,1 SR
« Letzter Beitrag von herman am 05. Juni 2024, 12:06:58 »
Der neue Schwimmer ist eingebaut. Der Motor läuft auch ganz gut. Dummerweise ist trotz neuer Dichtung ein Vergaser ganz leicht undicht. Könnte ich da mit einem Dichtmittel beigehen oder welche Möglichkeit gibt es da? Die Dichtflächen waren sauber.
Seiten: [1] 2 3 4 5 ... 10