Autor Thema: Schlauchanschluß SOLEX - Vergaser 35PDSI - Kadett B 1.2S Automatik - 1972  (Gelesen 460 mal)

Offline starkus

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 10
Hallo miteinander!

Ich habe eine Frage zum Vergaser an meinem Kadett B 1.2 S  Automatik von 1972.
Nach längerer Standzeit wollte ich mit einem Freund den Vergaser, die Zündung und das Ventilspiel einstellen. Dabei ist uns aufgefallen, dass ein Schlauch der am Vergaser aufgesteckt ist, nirgendwo sonst angeschlossen ist, sondern nur mit einer Gewindeschraube verschlossen ist. Weil ich allerdings Probleme mit dem Leerlauf bei kaltem Motor und auch wieder nach längeren Strecken habe, würde ich gerne wissen wo genau ich diesen Schlauch befestigen muss, um eine genauere Fehleranalyse durchführen zu können.
Im Anhang sind zwei Bilder des betreffenden Anschluß an einem SOLEX - Vergaser 35PDSI.

Besten Dank für die Hilfe.

Offline Peter Gehring

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 962
Moin,

der Schlauch gehört auf die Unterdruckdose vom Verteiler.

Gruß Peter
Ein bisschen Quer ist nicht schwer ;-)
Kadett B Limo, Omega B Caravan 2.5 Dti

Offline starkus

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 10
Hallo Peter, danke für die Antwort!

Leider ist der Schlauch, der von der Unterdruckdose am Verteiler kommt an einer anderen Stelle am Vergaser angeschlossen. Er ist am Vergaser, in Richtung Stirnwand an einer Vierkanntverschraubung angeschlossen, die zum Bremskraftverstärker führt. Ein anderer Anschluss geht nach unten, am Automatikgetriebeölmessstab vorbei, in Richtung Automatikgetriebe.

Die Bilder sind im Anhang.

Außerdem hänge ich noch ein Bild an, auf welchem man den  Anschluss der ins Nirvana führt und den Anschluss, der Richtung Automatikgetriebe führt sieht.

Hast du vielleicht noch eine Idee?

Vielen Dank und viele Grüße,

P.S. Hier noch ein ziemlich großes Video zu den Anschlüssen: https://www.dropbox.com/sh/6arzmojtjchq27h/AAAWFhiZ2T5nJXxMMCqzlrS7a?dl=0

Offline Stefan Proe

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 170
  • habe wieder ne BERTA 06/1970
Hallo an alle  :wink:

gab es da nicht eine Verbindung zum Automatik Getriebe fuer den "Kick Down"!???  :schäm: Sorry, meine Ausbildung ist schon ueber 30 Jahre her....... Aber ich hoffe, ich konnte einen kleinen Denkansatz geben.

Gruss Stefan
BERTA 4 Tuere, BRILLANT WEISS, die ersten 40 Jahr in Frankreich, nun in Hessen! -- 455 - 018 --

Offline starkus

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 10
Hallo Stefan,

danke für deine Antwort. Die Leitung zum Modulator am Automatikgetriebe ist ja bereits angeschlossen und meines Erachtens nach, auch korrekt. Der Kick Down funktioniert auch problemlos... Ich bin nur unsicher was den Schlauch betrifft, der vom Vergaser abgeht und einfach nur verschlossen ist.

Grüße,

Offline starkus

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 10
Könnte es vielleicht sein, das bei mir nicht der originale Vergaser für einen 1.2S Motor mit Automatikgetriebe verbaut ist? Das sollte ja eigentlich der Solex Pdsi 35 mit der Nummer 3 441 559 sein. Leider ist bei mir die Blechfahne mit der Variantennummer nicht mehr vorhanden. 

Hat eventuell jemand, zwecks Vergleich, ein Bild von einer Originalbestückung, oder eben diesem Vergaser? Das wäre toll...

Vielen Dank,

Offline pitzabox

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 117
Hallo,
ich habe keine Automatik aber ich wüsste nicht, dass der 35 PDSI mit einem Anschlagdämpfer verbaut wurde. Der sieht mir auch aus wie der von Rekord D: http://dr-manta-shop.de/epages/0859c4be-b99b-4b88-8216-6a78b07dc4b5.mobile/?ObjectPath=/Shops/0859c4be-b99b-4b88-8216-6a78b07dc4b5/Products/826910&ClassicView=1

Es kann also sein, dass jemand den Standard-Anschlag vom PDSI entfernt hat und dieses Gestänge mit dem Anschlagdämpfer an dem Metallsteg zwischen Krümmerschraube und Ansaugkrümmer angeschweisst hat.

Um den Vergaser richtig zu identifizieren müsste man ihn zerlegen und anhand den Kenndatentabellen identifizieren. Das was die unterschiedlichen Teilenummern ausmacht ist eigentlich die Bedüsung, anderer Lufttrichter, Bohrung vergrößert etc. Das Gusgehäuse müsste gleich sein.

Gruß

Hermann

Offline starkus

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 10
Hm, nein. Komisch, aber geschweißt ist da auch nichts...

Offline Peter Gehring

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 962
Moin,

wie schon geschrieben, gehört der totgelegte Schlauch am Vergaser auf die Unterdruckdose am Verteiler. Das Anschlussröhrchen am Vergaser ist bei allen 35 PDSI gleich. Der jetzige Schlauch von der Unterdruckdose zu der Vierkantverschraubung gehört dort nicht hin. Einen Vergaser vom Kadett B mit Dämpfer hatte ich schon mal, sollte beim Automatik daran gehören.

Gruß Peter
Ein bisschen Quer ist nicht schwer ;-)
Kadett B Limo, Omega B Caravan 2.5 Dti

Offline starkus

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 10
Moin Peter,

nochmals Danke für die Antwort!
 
Dann werde ich das Ganze mal umstecken. Ich werde auch einfach einen neuen Schlauch nehmen, denke ich. Dann habe ich dahingehend mit Sicherheit Ruhe.

Kannst du mir eventuell, in Anlehnung auf deine Erfahrungswerte, noch 2 weitere Tipps geben?!
Zum einen: Kann ich diese Vierkantverschraubung vom Bremskraftverstärker kommend einfach ignorieren, oder sollte ich dort, wenn ich den Schlauch abnehme etwas beachten?
Außerdem: Ist diese starre Leitung nach unten, Richtung Automatikgetriebe original auch starr, oder sollte ich die eventuell durch einen neuen Schlauch ersetzen?

Grüße, Markus

Offline Peter Gehring

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 962
Moin Markus,

die Öffnung am Vierkant einfach mit z.B. einem kurzen  Stück Schlauch und einer Schraube dicht machen.
Zu der Leitung zum Automatikgetriebe kann ich dir leider nichts sagen.

Gruß Peter
Ein bisschen Quer ist nicht schwer ;-)
Kadett B Limo, Omega B Caravan 2.5 Dti

Offline starkus

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 10
Jawoll, mache ich so.  :hut:

Besten Dank, Peter!