Autor Thema: Panhardstab einbauen  (Gelesen 222 mal)

Offline kriswo99

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 14
Panhardstab einbauen
« am: 25. März 2020, 14:11:49 »
Hallo zusammen.
Mit den Bremsen bin ich vorerst fertig geworden. Nun muss ich den  Panhardstab wieder einbauen.
Allerdings bin ich mir unsicher , scheinbar ist auf der Seite, wo er an die Hinterachse geschraubt wird eine Eigenkonstruktion. Auf beiden Seiten der Gummibuchse kommt ein Gewinde raus. Allerdings auf einer Seite etwas dicker, dort ist auch die " Unterlegscheibe " draufgeschweißt, also nicht abnehmbar. Das Gewinde passt perfekt durch das Loch an der Hinterachse. Auf der anderen Seite ist das ganze etwas dünner, wodurch sich die Schraube im Loch bewegen lässt. Die Bilder im Intermet ließen vermuten, dass die Unterlegscheibe nicht am Loch sondern auf der anderen Seite liegen muss. Jedoch wäre ja dann die dünnere Seite im Loch, würde das dann nicht während der Fahrt Geräusche machen und evtl die Schraube sogar beschädigen? Ich weiß nicht wie stark der Panhardstab belastet wird.
Vielen Dank schon mal. Wie gesagt ich war leider beim Ausbau nicht dabei. Und im WHB habe ich zum Panhardstab nichts explizites gefunden.

Lg Kristian

Offline löffli

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 374
Re: Panhardstab einbauen
« Antwort #1 am: 26. März 2020, 11:58:11 »
Mach mal bitte ein Foto. Ich vermute jemand hat die Halterung direkt an der Hinterachse abgeschraubt und die steckt noch am Panhardstab. Normalerweise hat der auf beiden Seiten eine gummigelagerte Buchse die auf den Bolzen an der Hinterachse gesteckt wird und da mit U-Scheibe und selbstsichernder Mutter festgeschraubt wird. Am Unterboden wird er mit einer Schraube in der Halterung angeschraubt. In den Gummibuchsen kann schon mal die Schraube oder der Bolzen festrosten so das vermutlich jemand den ganzen Bolzen dran gelassen hat.
Rekord C Caravan 1,9l 90 PS Winterauto
Kadett B F-Coupe 1,1l 60 PS Sommerauto

Offline MsSuperman

  • Board Moderator
  • Beiträge: 292
  • Bruuuummmmmmm.......aus Rheinland-Pfalz (Hunsrück)
Re: Panhardstab einbauen
« Antwort #2 am: 26. März 2020, 12:26:56 »
Hallo,

an der Hinterachse muss ein fester Bolzen sein und Karosserieseitig wird die Schraube genutzt. Die Sitzt in einer Hülse.
Wenn du dir hier so ein Einbauset anschaust, ist das eigentlich selbsterklärend.

https://www.edelschmiede.com/shop/einbausatz-panhardstab-opel-starrachse

Und noch ein Bild von OTR:


Grüße Marco
Kadett B Limo 1973  1,2S OHV 4-Gang-Schalter.

Offline kriswo99

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 14
Re: Panhardstab einbauen
« Antwort #3 am: 26. März 2020, 13:10:58 »
Hier die Bilder.
Ja danke dieses Bild hatte ich auch gefunden.

Offline kriswo99

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 14
Re: Panhardstab einbauen
« Antwort #4 am: 26. März 2020, 13:17:16 »
Wie baue ich den denn dann am besten ein? Am besten erst am Unterboden in die Halterung, oder ?
Und anschließend die Hinterachse hochheben (die ist derzeit abgelassen)? Jetzt wo die Hinterachse noch abgelassen ist, reicht die Länge nämlich nicht ganz aus um ihn an beiden Enden festzuschrauben.

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 1309
  • 67759 Nußbach
Re: Panhardstab einbauen
« Antwort #5 am: 26. März 2020, 19:17:19 »
an der Hinterachse muss ein fester Bolzen sein...

...der Bolzen ist nicht fest sondern angeschraubt  :pfeif:  :zwinker:
:hut:                                                                                                                                                                                                      :flitz:

Offline MsSuperman

  • Board Moderator
  • Beiträge: 292
  • Bruuuummmmmmm.......aus Rheinland-Pfalz (Hunsrück)
Re: Panhardstab einbauen
« Antwort #6 am: 27. März 2020, 12:24:56 »
 :tumb:  :zwinker:
Kadett B Limo 1973  1,2S OHV 4-Gang-Schalter.