Autor Thema: englische Kadett Modelle/ sperrdiff immer noch gesucht  (Gelesen 326 mal)

Offline gintonic

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 59
englische Kadett Modelle/ sperrdiff immer noch gesucht
« am: 11. April 2019, 09:15:00 »
in England gab es ja ein ähnliches GM Modell wie den B oder C- Kadett
hiess das nicht Chevellier - es sah aus wie ein C-kadett aber hatte vorne
ähnliche rechteckige scheinwerfer wie der B-manta.

würde gerne eine Anfrage bei Quife in England stellen ob die ein Sperrdiff
für den B-kadett liefern könnten. Dazu wäre es hilfreich zu wissen welche
Modelle baugleich zum kleinem B-kadett Diff waren.

Hab auch schon Fotos von dem geöffneten Diff gemacht und ein cm Lineal
angelegt...die Engländer haben aber nicht das metrische System.

cheers

Offline Peter Gehring

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 906
  • 1974 mein erstes Auto, es durfte etwas wilder sein
Re: englische Kadett Modelle/ sperrdiff immer noch gesucht
« Antwort #1 am: 11. April 2019, 10:36:37 »
Moin,

der Engländer heißt Chevette. Gib das mal bei Google ein, da gibt es Infos.

Gruß Peter
Ein bisschen Quer ist nicht schwer ;-)
Kadett B Limo, Omega B Caravan 2.5 Dti

Offline gintonic

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 59
Re: englische Kadett Modelle/ sperrdiff immer noch gesucht
« Antwort #2 am: 11. April 2019, 16:06:12 »
chevette - danke - war ein selten unhübschee Opel...glaube sogar in München
bei Opel Häusler wurden zu meiner Lehrzeit auch mal ein paar
davon verkauft....warum auch immer.

Offline kadettblimo

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 371
Re: englische Kadett Modelle/ sperrdiff immer noch gesucht
« Antwort #3 am: 12. April 2019, 08:07:16 »
wurde nach dem Modellwechsel, und damit dem Antriebskonzeptwechsel, vom C auf D Kadett für ca. 2 Jahre ab Anfang 1980 verkauft. War vor allem für die gedacht, die nix mit Frontantrieb im Kadett anfangen konnten. Allerdings waren die Opelhändler nicht gerade glücklich über das Ding, weil von der technischen Seite kaum was vom Kadett C gepasst hat.