Autor Thema: Keil in Kurbelwelle  (Gelesen 139 mal)

Offline pitzabox

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 28
Keil in Kurbelwelle
« am: 02. Oktober 2018, 10:03:29 »
Hi,
bei mir steht eine neue Dichtung hinter der Steuergehäuserückwand an. Im Buch vom Zugverlag (Seite 15) steht leider nur zum Zusammenbau dass es da einen Keil geben soll:

Zitat
Bei dem Einbau ist wie folgt vorzugehen: Keil in die Nute der Kurbelwelle einsetzen, Kurbelwellenkettenrad mit dem Körner nach vorn bis zum Anschlag aufschieben

Bevor ich da loslege: Klemmt dieser Keil das Kurbelwellenzahnrad irgendwie in die Position und muss bei der Demontage herausgezogen werden? wenn ja gibt es da eine spezielle Vorgehensweise? oder denke ich da zu kompliziert und das Zahnrad ist wie die Riemenscheibe nur übergeschoben?

Gruß

Hermann

Offline KB2000

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 456
Re: Keil in Kurbelwelle
« Antwort #1 am: 02. Oktober 2018, 10:29:41 »
Hallo Hermann,
wenn die Riemscheibe ab ist (Keilriemenscheibe) kannst Du den Deckel abschrauben. Danach siehst Du die Kette mit Ritzel und Spanner. Jetzt stellst Du die Körnerpunkte, Nockenwellen und Kurbelwellenritzel zueinander. Dann löst Du die Schraube des Nockenwellenritze und nimmst Ritzel und Kette ab. Jetzt ziehst das Kurbelwellenritzel runter, wenn es fest sitzt kannst Du mit zwei großen Schraubendrehern etwas von hinter dem Ritzel drücken. Wenn es ab ist siehst Du den Keil, meist ist er fest im Kurbelwellenzapfen. Sollte er rausfallen einfach bei der Montage wieder einlegen und das Ritzel drauf schieben. Das Ganze rückwärts montieren, auf die Makierungen achten und gut.
Wenn Du nichts verdrehst, passt das auch mit der Zündung wieder.
VG Steffen
b-racing.de

Offline pitzabox

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 28
Re: Keil in Kurbelwelle
« Antwort #2 am: 02. Oktober 2018, 10:38:42 »
Danke für die schnelle Antwort! Dann hab ich mich nur durch den in der Anleitung genannten Einsatz eines Körners verwirren lassen... hat sich nach Gewalt angehört  :hammer:

Das mit dem ausrichten der Körnerpunkte ist klar.

Gruß

Hermann

Offline Bodo

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 22
  • Schreibt .....
Re: Keil in Kurbelwelle
« Antwort #3 am: 06. Oktober 2018, 09:27:34 »
Der DIN Begriff ist "Scheibenfeder" .... wer denkt sich sowas nur aus ? :rofl: