Autor Thema: Temparatur und Tankanzeige machen blöd ...  (Gelesen 312 mal)

Offline Bodo

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 22
  • Schreibt .....
Temparatur und Tankanzeige machen blöd ...
« am: 05. September 2018, 07:10:54 »
ich schon wieder...
Meine Tankanzeige zeigt mehr an wie im Tank ist und die Temparaturanzeige zeigt zu wenig an  :zuck
Tankschwimmer ist ok und der Sensor für das Kühlwasser ist neu!

Eigentlich ein eindeutiges Zeichen dafür, das der "Spannungsstabilisator" seinen Geist aufgegeben hat.
Beim Ascona Manta Rekord usw. sitzt der hinten auf der Instrumententafel .... abba wo beim B ???

Weiß das einer , oder weiß einer wer das weiß ? ... oder so ... :frag:

Gruß Bodo "Nervensäge" :schäm:

Offline MsSuperman

  • Moderator
  • Beiträge: 260
  • Bruuuummmmmmm.......aus Rheinland-Pfalz (Hunsrück)
Re: Temparatur und Tankanzeige machen blöd ...
« Antwort #1 am: 05. September 2018, 12:27:33 »
Hallo Bodo,

beim B-Kadett ist das meistens ein Fehler von schlechter Masse. Die Amaturen sind per Kabel am Scheibenwischermotor und über den mit der Karosserie verbunden. Wenn man eine extra Masse zu den Amaturen legt, dann wird das Problem wahrscheinlich weg sein. Oft zucken die Tank- und Temp.-Anzeige bei dem Masse-Problem, wenn man die Lüftung an/aus schaltet.

http://kadett-b-forum.de/index.php?topic=4629.msg
http://kadett-b-forum.de/index.php?topic=185.msg

Grüße Marco
Kadett B Limo 1973  1,2S OHV 4-Gang-Schalter.

Offline Compressorhead

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 256
  • Lustich
Re: Temparatur und Tankanzeige machen blöd ...
« Antwort #2 am: 05. September 2018, 21:31:35 »
Hallo Bodo ,

dein Ansatz , das eventuell die Höhe der Versorgungsspannung
für die Effekte mit den Anzeigen verantwortlich sein können
ist schon mal nicht falsch.

Ursache könnten Übergangswiderstände  an Steckern oder Kabeln sein.
Dazu müsstest du mal am runden weissen Stecker hinten an der Anzeigenplatine
die Spannung messen.

Du kannst ja mal messen, ob die Spannung kleiner wird wenn du das Gebläse
einschaltest. Wenn du dann die Leitung zurückverfolgst bis zum Sicherungs-
kasten müsste die Spannung dann größer werden.

Zitat
Eigentlich ein eindeutiges Zeichen dafür, das der "Spannungsstabilisator" seinen Geist aufgegeben hat.


Den "Spannungsstabilisator" brauchts du beim Kadett B nicht suchen , den gab es beim
Kadett B nicht. Der Kadett C hatte einen, das war aber kein moderner Integrierter Spannungsregler.

Da die Anzeigen des Kadett B auf die vollen 12 Volt berechnet sind, lässt sich so einfach
kein "Spannungsstabilisator" nachrüsten. Die Anzeigen im Kadett C liefen mit 9 oder 10 Volt.

Da ein normaler Spannungsregler eine "Regelreserve" von 3 Volt braucht , geht das nicht
beim Kadett B.

Das mit der Masse würde ich auch vorher ausprobieren, seh dir auch mal die Massebänder
an. Ich hatte sogar von einer Schraube des Tankgebers ein Massekabel zur Befestigung
der Rückleuchte verlegt.

Beim Sensor für das Kühlwasser muss man drauf achten, das die Kennlinie des
temperaturabhängigen Widerstandes auch mit der des Originalen übereinstimmt,
sonst haut das nicht hin.

Hier mal ein paar Gedanken die ich mir dazu gemacht hatte ( Aus dem Archiv ) :
http://kadettb.okose.de/archiv/thread.php?threadid=20082&hilight=Drehspulinstrumente

So jetzt zum Ironischen Teil   :zwinker:

Zitat
Temparatur und Tankanzeige machen blöd ...

Ist mir bisher nicht aufgefallen und ich fahre schon recht lange Kadett B .....

ABBA schreibt man groß  ...   

Also "Nervensäge" nee...  nicht wirklich. Für solche Fragen ist das Forum ja da.

Gruß
Michael

 
Si vis pacem, para iustitiam.