Autor Thema: Überholen 1,2 Motor  (Gelesen 10778 mal)

Offline Olympia A Johann

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 44
Re: Überholen 1,2 Motor
« Antwort #45 am: 13. Januar 2018, 18:07:20 »
Hallo zusammen,

liege gerade mit einer Mandelentzündung flach, wollte noch Bilder einstellen jetzt habe ich Zeit und werde es versuchen. :trost:

 Ich hoffe es hat geklappt

Gruß Olympia A Johann



Offline Olympia A Johann

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 44
Re: Überholen 1,2 Motor
« Antwort #46 am: 30. Mai 2018, 13:36:00 »
Hallo in die RUNDE,

das Problem mit der Überhitzung im Stand habe ich gelöst. ( hoffe ich )
Ich habe den Vergaser von meinem Teileträger Olympia genommen, war seid Jahren nicht mehr im Einsatz funktionierte
aber sofort .
Der Motor hat wieder ein Standgas und wird auch nicht zu heiß.
Da meine Anzeige ja etwas ungenau anzeigt, steht bei Betriebstemperatur nur ca. 2mm im grünen Bereich möchte ich einen Anzeige einbauen.
Bei Edelschmiede bieten die eine Anzeige  Durchmesser 52 mm an, die könnte ich an Stelle der Uhr in 3 Fach Konsole einbauen.
Ich kann aber keine Angaben zum Temperaturfühler finden ?
Wird er zusammen mit dem Originalen verbunden ?

Lieben Gruß
Johann

PS an Peter Gehring nochmal Danke an das Angebot mich einmal bei dir zu melden,
werde den Vergaser noch einmal zerlegen und dann Kontakt aufnehmen.
 
 
 

Offline Rallyegünni

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 403
Re: Überholen 1,2 Motor
« Antwort #47 am: 31. Mai 2018, 10:53:22 »
Hallo Johann
Wenn du eine extra Anzeige von VDO einbaust, sollte die bis 120° gehen. Dafür mußt du aber unbedingt einen extra passenden 120° Fühler haben, du kannst den nicht mit dem serienmäßigen einfach verbinden, da er eine andere Fuinktion hat!
Ich habe auch eine extra Temp UHr eingebaut und mir bei einer Kühlerbaufirma ein Messingrohr mit passendem eingelötetem Gewinde für den VDO-Fühler machen lassen. Den oberen Kühlerschlauch habe ich aufgeschnitten und ein wenig gekürtzt und dann dort das Rohr zwischen gesetzt.
Solch ein Rohr mit passendem Gewinde drin gibt es auch fertig bei eingen Händlern die Teile für den Motorsport vertreiben, ist aber teuerer als was ich im Kühlerbeu bezahlt habe! Auf dem Foto kannst du das Messingrohr sehen, ist zwar ein C Kadett, aber macht ja keinen Unterschied.
Günni
...ich bin alt, ich darf das !

Offline gintonic

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 61
Re: Überholen 1,2 Motor
« Antwort #48 am: 06. April 2019, 09:42:20 »
Ich hatte das gleiche problem. Habe dann einfach die Kontakte am Wischermotor mit einer Messingbürste gereinigt...Ergebniss : Keine Probleme mehr. Vorher veränderte sich der Kraftstoffvorrat und Temparatur bei Einschalten des Lichtes  :schäm:

Ha...gleiches Problem ...DANKE für den Tipp !

Offline Olympia A Johann

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 44
Re: Überholen 1,2 Motor
« Antwort #49 am: 03. September 2019, 20:25:42 »
Hallo zusammen,


ich habe mittlerweile schon 5000 Km mit meinem  Olympia gefahren.
Die letzten waren eigentlich ohne großen Probleme einsteigen und abfahren.
Letzte Woche bin ich ein Runde gefahren und nach einer Pause von ca. 2 Std wollte Ich zurück fahren.
Der Olympia hatte auf einmal kein Standgas mehr, absolut keins mehr nicht nur schlecht.
Hatte aber das Gefühl das er schon auf der Hinfahrt schon ein wenig geruckelt hat.
Kennt jemand das Problem ?

Gruß Johann

Offline Peter Gehring

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 927
  • 1974 mein erstes Auto, es durfte etwas wilder sein
Re: Überholen 1,2 Motor
« Antwort #50 am: 04. September 2019, 07:19:08 »
Moin Johann,

1. Sichtprüfung Zündkontakte und Schließwinkel prüfen.
2. Zündzeitpunkt prüfen.
3. Leerlaufdüse durchblasen.
4. Hier im Forum Meldung machen.

Ferndiagnose ist immer schwierig. Könnte z. B. auch die Zündspule oder ................... defekt sein.

Gruß Peter
Ein bisschen Quer ist nicht schwer ;-)
Kadett B Limo, Omega B Caravan 2.5 Dti

Offline Olympia A Johann

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 44
Re: Überholen 1,2 Motor
« Antwort #51 am: 15. September 2019, 17:23:55 »
Hallo Peter,

danke für den Tipp.

Ich bin mit der Lehrlaufdüse angefangen und musste feststellen das Sie nicht sehr fest eingeschraubt war.
Ich habe Sie demontiert und gereinigt und durchgeblasen.
Nach dem Einbau lief der Motor sofort wieder im Stand.
Die Zündung und der Schließwinkel geprüft und waren auch noch i.o..
Habe heute eine größere Runde gedreht und habe den Eindruck das Er sogar noch besser lief.


Vielen Dank und Gruß Johann


Vielen Dank und Gruß Johann