Autor Thema: Gleichstromlichtmaschine  (Gelesen 832 mal)

Offline Heinkelhans

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 10
Gleichstromlichtmaschine
« am: 21. April 2020, 15:09:05 »
Hallo,
suche jemanden, der mir eine Gleichstomlichtmaschine für meinen Kadett BL {Bj 1967, Fgst-Nr.:1.021.342.} leihweise für begrenzte Zeit zur Verfügung stellen würde. Kosten würde ich selbstverständlich übernehmen. Auch ein angemessenes Pfand wäre ich bereit zu zahlen.

Warum suche ich das?   Beim ersten Start nach dem Winter vernahm ich deutliche, "kratzende" Geräusche im Motorraum. Lasse ich den Motor ohne Keilriemen laufen, sind die Geräusche weg! Also Lichtmaschine oder Wasserpumpe! Keilriemen wieder montiert, Ohr etwas näher dran -> scheint die Lichtmaschine zu sein! Dicken Schraubenzieher auf Limagehäse gehalten und Ohr an anderes Ende des Schraubenziehgers: Verstärkt die Vermutung: Lichtmaschine!

Ehe ich mir nun eine neue Lima kaufe, würde ich gern ganz sicher sein, dass sie es tatsächlich ist, die die Geräusche macht. Also wer leiht mir eine für einen Prüfeinbau?
Grüße
Hans
50374 Erftstadt, 0163 699 52 19 (auch WhatsApp)

Offline Rallyegünni

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 468
Re: Gleichstromlichtmaschine
« Antwort #1 am: 21. April 2020, 16:32:46 »
Das kannst du auch einfacher haben, bau dir einen kurzen Keilriemen!
Nimm einen Damen- Perlonstrumpf, drall den zusammen, lege ihn nur um die Kurbelwellenriemenscheibe und um Lima oder Wapu ,mach einen Knoten rein und lass den Motor laufen.
Dann hörst du wo was defekt ist!
Günni
...ich bin alt, ich darf das !

Offline Heinkelhans

  • Kadett Fahrer
  • Beiträge: 10
Re: Gleichstromlichtmaschine
« Antwort #2 am: 21. April 2020, 16:39:14 »
Ja, sorry! Das vergaß ich zu berichten, das habe ich auch schon gemacht. Sowohl nur WaPu-Antrieb als auch nur LiMa-Antrieb. Damit war das Geräusch jeweils nicht vorhanden!

Ich vermute, dass der Nylonstrumpf nicht genügend Spannung hat, um die Lager ausreichend zu belasten.
Gruß
Hans